Gott erleben

Gemeinschaft erfahren

„Suche keine Religion, sondern bekomme eine LEBENDIGE BEZIEHUNG ZU GOTT!“

Das ist die zentrale Erfahrung für einen Menschen, wenn er Gott erleben will. Eine lebendige, persönliche Beziehung zu Gott dem Schöpfer. Gestartet wird diese Beziehung durch Umkehr, Buße, Sündenvergebung und den Empfang des Heiligen Geistes. Das ist die Basis. Gott erleben und Gemeinschaft erfahren, ist der Plan und Wille Gottes für uns Menschen. Wir brauchen einander. Berühren, segnen, Hände auflegen, trösten, stärken, für einander da sein und unterstützen. Deshalb treffen wir uns als Gemeinde nicht nur zu bewegenden Gottesdiensten mit Lobpreis, beten, zuhören und Stille sein, sondern auch zum Feste feiern, in Seminaren oder Hauskreisen, Bibelsudium. Themenabenden, bei Freizeiten oder privaten Treffen. Viele Menschen erleben Gott zuerst über liebevolle menschliche Beziehungen, über Echtheit, Anteilnahme ohne Vorurteile. Das öffnet die Herzen für das Evangelium. Gott erleben und Gemeinschaft erfahren durch gute, tiefgehende Gespräche über die Alltagsthemen wie Ehe, Kindererziehung, Finanzen, Sorgen oder Lebensplanung.

Komm und sei dabei, jeden Sonntag um 10:00  

 

26. Mai, 10:00-
Gottesdienst
EFG Göppingen Stauferpark
2. Juni, 10:00-
Gottesdienst
EFG Göppingen Stauferpark
7. Juni, 18:00-14:00
Gemeindfreizeit auf der Nordalb
EFG Göppingen Stauferpark
7. Juni, 19:00-
Men on Fire
Men On Fire Jebenhausen
16. Juni, 10:00-
Gottesdienst
EFG Göppingen Stauferpark
21. Juni - ganztags
Heaven Underground
Heaven Underground
23. Juni, 10:00-
Gottesdienst
EFG Göppingen Stauferpark
30. Juni, 10:00-
Gottesdienst
EFG Göppingen Stauferpark
7. Juli, 10:00-
Gottesdienst
EFG Göppingen Stauferpark
14. Juli, 10:00-
Gottesdienst
EFG Göppingen Stauferpark
19. Juli - ganztags
Heaven Underground
Heaven Underground
21. Juli, 10:00-
Gottesdienst
EFG Göppingen Stauferpark
Tageslosung vom 25.05.2024
HERR, sei mir gnädig! Heile mich; denn ich habe an dir gesündigt.
Psalm 41,5
Paulus schreibt: Ich bin der geringste unter den Aposteln, der ich nicht wert bin, dass ich ein Apostel heiße, weil ich die Gemeinde Gottes verfolgt habe. Aber durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin. Und seine Gnade an mir ist nicht vergeblich gewesen.
1. Korinther 15,9-10